Kleinewefersstraße 1 // 47803 Krefeld

PIPEFOCUS BEZELA GMBH 

Aktuelle Projekte

Dichtheitsprüfungen nach SüwVO Abwasser Teil 2 in NRW : 

für Grundstücksentwässerungen in Wasserschutzzonen läuft die Frist zum Dichtheitsnachweis am 31.12.2015 ab. Ein Eigentümer von Liegen-schaften in Düsseldorf hat uns mit allen Arbeiten zur Inspektion, Auswertung, Sanierungsplanung und Bauüberwachung der Sanierung für seine Objekte in Wasserschutzzonen beauftragt. Diese Arbeiten laufen seit einigen Jahren und werden über den Stichtag hinaus weitergeführt. Die Bewertungen aller Objekte in WZ III liegen vor; die Sanierungsarbeiten sind in vielen Fällen abgeschlossen. Einzelne Objekte werden in 2016 saniert, so dass bis Mitte 2016 alle Objekte in Wasserschutzzonen geprüft und saniert sein werden.


Schadensauswertung im Stahlwerk: 

wir haben im Juni 2015 durch einen überregional tätigen Entsorger den Auftrag für ein Sanierungskonzept für drei Werksteile eines Stahlwerks erhalten. Die Sanierungsarbeiten im Zuge eines außerplanmäßigen Anlagenstillstands sind in vollem Gange, und die Auswertung wurde durch uns sehr kurzfristig vorgenommen. Die zwei anderen Werksteile sollen bis Ende August ausgewertet werden, und anschließend ausgeschrieben werden.


11.000 m Schlauchlinersanierung in der Pipeline und in der PIPEFOCUS: 

durch einen städtischen Betrieb sind wir erneut mit der Sanierungsplanung eines Stadtgebiets von fast 70 km Länge beauftragt worden. Die PC-gesteuerte Vorauswertung liegt vor, und wird von uns für die Detailplanung umgesetzt. Hierbei sind ca. 11.000 m Kanal mit Schlauchlinern zu sanieren. Die Planungen sind im Gange und sollen bis Ende des 2. Quartals 2015 fertig gestellt sein, und als Ausschreibung veröffentlicht werden.


Östliches Ruhrgebiet - Teil 2 - 20 km Kanalsanierung: 

in Fortführung eines Projekts aus dem Jahre 2013/2014 wurden wir mit der Auswertung, Entwurfsplanung und Ausführungsplanung für 20.000 m Kanalnetz im östlichen Ruhrgebiet beauftragt. Die Leistungen beinhalten das Selektieren nach Zustandklasse 0 und 1 (DWA), die Erfassung der Massen für Reparaturverfahren und die Identifikation von Haltungen, die später mit einem Schlauchlinerverfahren saniert werden sollen. Abgeschlossen werden die Arbeiten durch die LV-Erstellung und Fertigung eine Planwerks mit Übersicht- und Detailplänen für die Sanierungsverfahren.


Sanierung von Grundstücksentwässerungen in Düsseldorf: 

im Rahmen der Überprüfung seiner Liegenschaften in Düsseldorf-Lohausen hat der Flughafen Düsseldorf International die Aufträge für Untersuchung, Bewertung, Sanierungskonzept und nachfolgend Bauüberwachung der Sanierung von Grundstücksentwässerungen nach SüwVO Abwasser NRW, Teil 2 im Juni 2014 an uns vergeben. Vorrangig werden die Objekte in Wasserschutzzonen abgearbeitet, für die eine Fristvorgabe bis zum 31.12.2015 besteht.


Zwei interessante Projekte für Sanierungsplanung 2014 mit 40 km Kanallänge: 

im ersten Quartal 2014 sind wir mit der Auswertung von TV-Untersuchungen und der Sanierungsplanung bis hin zur Ausschreibung und Erstellung von Detailplänen beauftragt worden. Die Sanierung umfasst die Haltungen in den höchsten Zustandsklassen 0 und 1 (nach DWA), die sofort bzw. kurzfristig saniert werden sollten. Bei den Auftraggebern handelt es sich um Stadtentwässerungs-betriebe, die gerne zum wiederholten Male auf die Fachkompetenz der PIPEFOCUS BEZELA GMBH zurückgreifen. Die Fertigstellung der Leistungsverzeichnisse ist für Anfang Mai 2014 geplant.


Teilnetzplanung (80 km) für Kanalsanierung: 

wir wurden mit dem zweiten Teil eines Gesamtsanierungskonzepts für ein Stadtgebiet beauftragt. Die Detailplanung der Sanierungsarbeiten beinhaltet die Bewertung und Festlegung der mittels Renovierungsverfahren zu sanierenden Haltungen. Optional wird die Erstellung des Leistungsverzeichnisses und die Mitwirkung bei der Vergabe vorgesehen. Die Arbeiten sind im 1. Quartal 2014 abzuschließen. 


Dokumentation der Sanierungsarbeiten für die Aufsichtbehörde:

im Rahmen von fortlaufenden Projekten bei einem Industriekunden im westlichen Ruhrgebiet wurden wir mit der Durchsicht aller Sanierungsarbeiten seit 1998 bis 2013 und der Dokumentation der Arbeiten in einem Kanalkataster und in aktuellen Sanierungs- und Bestandsplänen beauftragt. Die Arbeiten werden im ersten Halbjahr 2013 durchgeführt.
Projekt für 50 km Kanalsanierung: in Fortführung eines Projekts aus dem Jahre 2010/2011 wurden wir mit der Auswertung, Entwurfsplanung und Ausführungsplanung für 50.000 m Kanalnetz im östlichen Ruhrgebiet beauftragt. Die Leistungen beinhalten das Selektieren nach Zustandklasse 0 und 1 (ATV), die Erfassung der Massen für Reparaturverfahren und die Identifikation von Haltungen, die später mit einem Schlauchlinerverfahren saniert werden sollen. Abgeschlossen werden die Arbeiten durch die LV-Erstellung und Fertigung eine Planwerks mit Schäden und Sanierungspositionen.


Aufträge für verschiedene Kunden in der Bearbeitung:

im 2. Quartal 2012 wurden wir durch verschiedene Kunden (Industriekunden und Betreiber von großen Verkehrsanlagen) mit Aufträge zur Auswertung, Konzepterstellung und Ausschreibung von Kanalsanierungs-maßnahmen beauftragt. Die Projekte sind in der Bearbeitung, und werden zum Teil bis Ende 2012 durch Sanierungsfirmen umgesetzt werden. Darüber hinaus sind Aufträge zur Auswertung von Gewährleistungsuntersuchungen von Kanäle in der Prüfung.
Projekt für Kanalsanierung eines Stadtteils: im neuen Jahr 2012 wurden wir mit der Detailplanung einer Kanalsanierungsmaßnahme für über 20.000 m Netzlänge für Regen- und Schmutzwasserkanäle beauftragt. Die Arbeiten wurden kurzfristig begonnen, und sollen bis Ostern 2012 in ausschreibungsreifer Form vorliegen.


Kanalsanierung auf Werkgelände in Duisburg: 

die Planung und Ausschreibung zur Sanierung von stark geschädigten Kanälen in offener und geschlossener Bauweise wurde im August begonnen, und sollen bis Ende 2011 abgeschlossen sein. Die Arbeiten finden unter laufendem Werksbetrieb statt, und sind durch starke Ablagerungen in den Kanälen und normabweichende Rohrdimensionen gekennzeichnet.


Nattermann & Cie, Köln - Wiederholungsbefahrung im Rahmen der SüwVKan NRW: 

Im Rahmen der aktuell anstehenden Wiederholungs-befahrung wird im Werk des Pharma-Unternehmens Nattermann & Cie in Köln eine neue Zustandsklassifizierung durchgeführt. Im Zuge der Untersuchungen werden auch Grundleitungen in Gebäuden erstbe-fahren, und diese Befahrungen ausgewertet. Die Arbeiten sollen mit Sanierungen verbunden werden, so dass bis Mitte 2011 die Kanäle und Leitungen in den Zustandsklassen 4 und 5 bearbeitet sind.


Sachverständigentätigkeit für EVONIK INDUSTRIES: 

Im Rahmen einer Beweissicherung wird vom vereidigten Sachverständigen Dipl-Ing. (TH) Werner Bezela eine Schadensdokumentation und fachliche Begleitung bei der "Sanierung der Sanierung" in einem Werk durchgeführt. Die erneute Sanierung wird technisch beraten, geplant und mit einem QS-System in der Bauleitung überwacht. Die Arbeiten werden in 2010 und 2011 durchgeführt, und stellen besonders wegen der kleinen Querschnitte und wegen des laufenden Betriebes eine Herausforderung dar.


Kanalsanierung im Werk Straelen der C. Kühne KG: 

Die C. Kühne KG hat für das Jahr 2010 einen weiteren Abschnitt zur Kanalsanierung im Werk Straelen in Auftrag gegeben. Die Planung, Bauüberwachung und Datenaufbereitung in Form von Prioritätenliste, Sanierungskonzept und Planaktualisierung hat die PIPEFOCUS BEZELA GMBH übernommen. Fertigstellung der Arbeiten ist bis Ende des 2. Quartals/Anfang des 3. Quartals 2010 geplant.


Kanalsanierung Batteriestraße in Neuss (InfraStruktur Neuss AöR):

Der Schmutzwasserkanal in der Batteriestraße (DN 400 bis DN 650) ist stark geschädigt, und wird mit einem Liningrohr aus PEHD saniert. Der Einbau der Rohre im Kurzrohrliningverfahren erfolgt über die Schächte, um den Verkehr auf der stark befahrenen Innenstadtstraße nicht zu lange einzuschränken. Beginn der Ausführung ist witterungsabhängig für Anfang Februar 2010 geplant. Wir haben die Ingenieurleistungen der Leistungsphasen 2 bis 9 (zuzüglich örtlicher Bauüberwachung) beauftragt bekommen.


Kanalsanierung Universität Duisburg/Essen, Campus Essen:

Nachdem im 2. Quartal 2009 die Ausführungsplanung für die Sanierung der Kanäle auf dem Campus Essen von uns durchgeführt wurde, erfolgt ab Mitte September 2009 die Bauausführung. Die PIPEFOCUS BEZELA GMBH hat hierbei die Bauleitung und Oberleitung übertragen bekommen. Die Arbeiten werden in der vorlesungsfreien Zeit bis Mitte Dezember 2009 abzuschließen sein.