Kleinewefersstraße 1 // 47803 Krefeld

PIPEFOCUS BEZELA GMBH 

NEWS

Umfangreiche Projekte für Sanierungsplanung 2018 mit zusammen 100 km Kanallänge:

Im Jahre 2017 sind wir mit der manuellen Auswertung von TV-Untersuchungen in drei Städten/Gemeinden beauftragt worden.
Die Leistungen umfassen die optische Auswertung, die Zustandsklasseneinteilung, einen Sanierungsvorschlag mit Verfahrensauswahl und die Kostenschätzung für das
gewählte Verfahren. Bei den Auftraggebern handelt es sich um Stadtentwässerungsbetriebe, die zum wiederholten Male auf die Fachkompetenz der
PIPEFOCUS BEZELA GMBH zurückgreifen.

Die gesamte Streckenlänge, die auszuwerten war, beträgt ca. 100 km Kanalnetz und ca. 1.000 Stück Schächte. Die Hälfte der Arbeiten ist
bereits im Jahre 2017 ausgeführt worden. Die restlichen 50 km werden im 1. Quartal 2018 fertig gestellt. Zum einen geht die Auswertung in eine Datenbank
des Auftraggebers ein, und stellt die Grundlage für zukünftige Sanierungsdetailplanungen dar.
Zum anderen werden auf der Grundlage der Auswertung die beiden höchsten Schadensklassen in die Detailplanung mit einem Renovierungsverfahren übernommen.
Die Arbeiten nach den Leistungsphasen der HOAI (LP 2 bis LP 6) werden von uns nach Abschluss der Auswertung begonnen.
Die Ausschreibungen und Vergaben sollen bis zur Bauphase im Sommer 2018 abgeschlossen sein.

Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) vergibt zwei Projekte zur Sanierungsplanung nach Krefeld:

Im Zuge der Erstellung von liegenschaftsbezogenen Abwasserbeseitigungskonzepten (LAK) hat das BLB NRW die Sanierungsdetailplanung
von zwei Liegenschaften am Niederrhein an die Pipefocus Bezela GmbH vergeben. Die Leistungen nach HOAI umfassen die LP 3 – 8 und die örtliche Bauüberwachung
für den Bauherrn. Die Arbeiten werden im 2. Quartal 2018 beginnen, und sollen bis zum 31.012.2018 abgeschlossen werden.
Wir freuen uns, wieder für den BLB NRW tätig sein zu können, und gehen die Projekte und die Ausführung sehr motiviert an.


Veränderungen/ Erweiterung der Pipefocus Bezela GmbH

Bereits 2016 waren die Vorbereitungen für die Erweiterung der "Pipefocus Bezela GmbH" an den Start gebracht worden.
Im Einzelnen ging es um:

  • Erweiterung der Geschäftsführung
  • personelle Erweiterung
  • räumliche Vergrößerung

Ulrich Franken ist seit April 2017 für den kaufmännischen Bereich der GmbH als Geschäftsführer verantwortlich.

Die neue Pipefocus benötigte wegen der personellen Erweiterung neue Büroräume.
Nach kurzer intensiver Suche fanden wir diese im K2-Tower auf der Kleinewefersstraße 1 in Krefeld.

Der Umzug erfolgte im Mai 2017 und verlief reibungslos, die Gestaltung der neuen Büros wurde zügig umgesetzt,
so dass die laufende Projektarbeitreibungslos weiterlaufen konnte. 

Auch die personelle Erweiterung im Mitarbeiterbereich konnte bereits Ende 2017 erfolgreich umgesetzt werden.
Dustin van Horrick verstärkt das Team der Pipefocus Bezela GmbH seit Januar 2018.


Kooperation von Fachleuten aus der Rohr- und Kanalsanierung:

im Laufe des Jahres 2015 hat sich durch verschiedenen Aktivitäten ein Erfahrungsaustausch von Fachleuten aus dem Bereich der Rohr- und Kanalsanierung ermöglicht. Die Resonanz aller Beteiligten ist so gut, dass für das Jahr 2016 eine Zusammenarbeit auf bestimmten Feldern des Sanierungsmarktes ins Auge gefasst wird. Aus dieser WIN-WIN-Situation für die Spezialisten aus der Sanierung soll sich ein Mehrwert für die Kunden ergeben, die dadurch auf eine Breite Palette von Spezialwissen aus einer Hand zurückgreifen können.


Beendigung der Tätigkeit als Obmann des Arbeitskreises beim RSV e.V.: 

nach fast 10-jähriger Tätigkeit als Obmann des Arbeitskreises "Liningverfahren mit Ringraum" im Rohrleitungssanierungsverband e.V. hat Dipl.-Ing. Werner Bezela den Staffelstab weiter gegeben. Er wünscht dem neuen Obmann und dem Arbeitskreis 3 alles Gute und viel Erfolg bei der aktuell anstehenden Überarbeitung des Merkblattes.
Verlängerung des Sachkundigennachweises für Dichtheitsprüfung: am 18. März 2015 wurde von Dipl.-Ing. Werner Bezela die Schulung für die Verlängerung des Sachkundigen-Nachweises für Dichtheitsprüfungen nach SüwVO Abwasser NRW, Teil 2 absolviert. Damit ist sichergestellt, dass bis zum März 2018 die Sachkunde nachgewiesen ist, und Prüfungen von Grundstücksentwässerungs-leitungen durchgeführt und abgenommen werden dürfen.


Mehrjähriger Verbindung mit Netzbetreiber ab 2015: 

ein Kunde, für den die PIPEFOCUS BEZELA GMBH bereits seit Jahren tätig ist, hat eine langfristige vertragliche Grundlage gelegt: auf dieser Basis sollen in den kommenden Jahren die Kanalnetz-Wiederholungsuntersuchungen nach SüwVO Abwasser NRW von uns im Detail durchgesehen und die Sanierungsplanung in den Leistungsphasen 1 bis 8 durchgeführt werden. Die örtliche Bauüberwachung wird im Bedarfsfall auch von uns übernommen.


Verlängerung der öffentlichen Bestellung durch IHK: 

Dipl.-Ing (TH) Werner Bezela hat im Juni 2014 die Verlängerung als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kanalnetzsanierung erhalten. Nach Prüfung ausgewählter Gerichts- und Privatgutachten aus den zurückliegenden 5 Jahren seiner Sachverständigentätigkeit wurde die Verlängerung bis zum Jahre 2019 ausgesprochen.


Auswertung von 22.000 m Kanalbefahrung: 

Fortsetzung der Ingenieurleistungen für einen Netzbetreiber im östlichen Ruhrgebiet. Die Auswertung von ca. 22 km Kanalnetz soll inklusive Massen-ermittlung, Übersichts- und Detailplänen und Erstellung von versandtfertigen Ausschreibungsunterlagen im 2. Quartal 2014 abgeschlossen sein.


Mediatorenplattform nimmt Gestalt an: 

Dipl.- Ing. und Mediator für Bauwesen Werner Bezela hat sich mit mehreren Kollegen in einer Mediationsgruppe zusammengeschlossen, um die Leistungen der Baumediation gebündelt und als Team anbieten zu können. Dabei handelt es sich um Sachverständige aus dem Bereich Tief-, Straßen- und Wegebau, Umwelttechnik und Deponiebau, Gebäudeausrüstung und Baubiologie. Kurzfristig werden eine Homepage und weiteren Aktivitäten umgesetzt, und die Akquisition für Mediation verstärkt.


Ausbildung zum Bau-Mediator abgeschlossen: 

Dipl.-Ing. Werner Bezela hat in einer 7-monatigen berufsbegleitenden Ausbildung die Qualifikation zum Mediator für Bauwesen erworben. Die Ausbildung wurde durch ein 5-tägiges Vertiefungsseminar Ende Juni 2012 im Haus der Technik in Essen vervollständigt. Herr Bezela hat dadurch die Möglichkeit, außergerichtliche Streitbeilegung durchzuführen, und mit den Konfliktparteien einen langwierigen und oftmals unbefriedigenen Gerichtsprozess zu vermeiden.


Mediationsgesetz im Bundestag vor der Verabschiedung: 

in den nächsten Wochen wird im Deutschen Bundestag das Mediationsgesetz verabschiedet. Besonders die Streitfälle am Bau können von diesem Gesetz zur außergerichtlichen Streitbeilegung profitieren, dass kosten- und zeitintensive Gerichtsverfahren verhindern kann. Der IHK-Sachverständige Dipl.-Ing. Werner Bezela hält sich und seine Auftraggeber gern zu diesem Thema auf dem Laufenden.


SüwVKan NRW für Automobilzulieferwerk und Lebensmittelbetrieb: 

in Gemeinschaftsaktion eines großen Entsorgers und PIPEFOCUS BEZELA GMBH wurde die Selbstüberwachung der Kanäle bei einem Zulieferer der Automobilindustrie und einem Feinkosthersteller implementiert. Zu den Aufgaben zählen die organisatorischen und die operativen Arbeiten; hierbei übernimmt die PIPEFOCUS BEZELA GMBH das Berichtswesen, die Schadensauswertung und das Sanierungs-konzept mit zeitlicher Darstellung der Ausführungen.


Dichtheitsprüfung von Grundleitung nach § 61 a: 

eine große linksrheinische Wohnungsverwaltung hat uns mit der Durchführung aller Aufgaben gemäß § 61 a Landeswassergesetz NRW für seine Grundstücke beauftragt. Die Arbeiten werden von uns fortlaufend in den nächsten Jahren im Rahmen der Budgetvorgaben des Immobilienbesitzers durchgeführt, und die Dichtheit der Grund-leitungen nachgewiesen.


Beauftragung der Auswertung von 20.500 m Kanalbefahrung: 

im 4. Quartal 2010 wurden wir mit der Schadensauswertung von ca. 21 km Kanalnetz eines Stadtteils einer Kommune im östlichen Ruhrgebiet beauftragt. Die Auswertung soll inklusive Massenermittlung, Übersichts- und Detailplänen und Erstellung von versandtfertigen Ausschreibungsunterlagen im 1. Quartal 2011 abgeschlossen sein.
Kanalsanierung Universität Duisburg-Essen - 2. Bauabschnitt: Die Auswertung der TV-Untersuchung der Grundleitungen auf dem Gelände des Campus Essen ist abgeschlossen, und die Ergebnisse sind in die Sanierungsplanung des 2. Bauabschnitts eingeflossen. Wie schon im 1. Bauabschnitt durchgeführt, haben unsere Sanierungs-planer die Auschreibung, Vergabe und Bauüberwachung in einem Komplettpaket beauftragt bekommen. Nachdem die Ausschreibung und Vergabe im September 2010 abgeschlossen sein wird, ist der Beginn der Sanierungsarbeiten für Oktober 2010 geplant.


Planung Kanalsanierung DN 1200 mit Schlauchlinerverfahren in Viersen: 

Die Niederrheinwerke Service GmbH hat den Auftrag zur Planung und Ausschreibung der Sanierung eines Kanals DN 1200 mittels Schlauchlinerverfahren an die PIPEFOCUS BEZELA GMBH erteilt. Nachdem die Machbarkeitsstudie bereits von uns erarbeitet worden ist, wird nun das Ergebnis umgesetzt, und die Sanierung eines Kanalabschnitts von 225 m in Angriff genommen. Die Planung ist hinsichtlich Wasserhaltung und Verkehrslenkung anspruchsvoll, und wird im 3. und 4. Quartal 2010 durchgeführt.